Die Kräuterkunde hat in der Traditionellen Europäischen Medizin einen hohen Stellenwert, sie wird schon seit der Antike angewendet.

Unter Signaturenlehre versteht man die Lehre von den Zeichen in der Natur, die auf dem übergeordneten kosmischen Denken beruht. Schon der berühmteste Arzt des Mittelalters, Theophrastus Bombast von Hohenheim, genannt Paracelsus dokumentierte bei Pflanzen die Übereinstimmungen in Form, Farbe, Charakter, Geruch, Geschmack, Standort und Umgebung, Blütezeit und noch vielen weiteren Betrachtungsweisen.

 

Mit Hilfe der Spagyrik, einer speziellen Aufbereitungsmethode der Kräfte der gesamten Pflanze, können Pflanzen unsere spirituelle Entwicklung sowie das Wohlbefinden unterstützen. Ich bitte um Ihr Verständnis, dass Testungen derzeit nur mittels Fernanwendung bzw. berührungslos durchgeführt werden!

 

Heimische Kräuter haben oft die gleichen Wirkspektren wie Kräuter aus der Traditionellen Chinesischen Medizin, man muss nur das richtige Kraut finden!